U-Bahn Nürnberg Scharfreiterring

U-Bahnhof Scharfreiterring

Hell und freundlich präsentiert sich der sanierte U-Bahnhof Scharfreiterring auch bei Nacht
Hell und freundlich präsentiert sich der sanierte U-Bahnhof Scharfreiterring auch bei Nacht
Verteilerebene: Anstelle einer Sichtbetonwand sorgt ein großes Fenster für Ausblick
Verteilerebene: Anstelle einer Sichtbetonwand sorgt ein großes Fenster für Ausblick
Diese Idee wurde zugunsten eines behutsameren Umgangs mit dem Bestand aufgegeben
Diese Idee wurde zugunsten eines behutsameren Umgangs mit dem Bestand aufgegeben
Download Projektblatt

Projektbeschreibung

Bei der im Zuge des Projektes „Revitalisierung U-Bahnhöfe Nürnberg“ als Pilotbahnhof ausgewählten, oberirdischen Station Scharfreiterring handelt es sich um einen typischen Vertreter der Anfang der 1970er-Jahre erbauten ersten Generation Nürnberger U-Bahnhöfe. Charakteristisch für diese Stationen sind die Verwendung von Sichtbeton sowie ein eher roh und funktional wirkender Entwurf.
In Verbindung mit der notwendigen technischen Instandsetzung wurde eine umfassende architektonische Aufwertung der Zugangs- und Bahnsteigebene realisiert. Nach intensiven Diskussionen wurde dabei ein behutsames, am Bestand orientiertes Konzept verfolgt: Leitlinien der Sanierung sind eine klare Struktur und Ordnung der Funktionsbereiche sowie ein helles, freundliches Erscheinungsbild.
Planungsschwerpunkte
Verbesserung des Erscheinungsbildes im Zusammenhang mit der technischen Instandsetzung

Unsere Leistungen
HOAI 1-4 und 6-7 Gebäude

Auftraggeber
VAG; Stadt Nürnberg

Zeitraum
2014-2016

Projektkosten
1,2 Mio. €

Zurück